Bulgarien - Die warme Selle des Balkans und sein höchster Berg ,,Musala 2925 m,,

 

Die warme Selle des Balkans - für viele eine unbekannte Welt - besticht durch seine Naturschönheit und sein reiches kulturelles Erbe: 1300 Jahre Geschichte und vielfältige Landschaftsformen auf engstem Raum! Drei Gebirgszüge lernten wir kennen, Zu den schönsten Regionen des Landes zählt das Maljovitza- Gebiet mit seinen Sieben Seen, die malerisch in die Hochgebiergslandschaft der Rila- Berge eingebettet sind. Am Fuß des Berges liegt das ummauerte Kloster Rila - ein Muss für Besucher dieser Region.

 

Musala 2925 m höchster Berg Bulgariens.

 

Ein Höhepunkt auf unserer Reise. Zunächst fahren von Boroves mit dem Kabinenlieft ( ca. 30 Min. ) von 1500 auf 2396 m zur Lieftstation Jastrebec. Nun geht es zu Fuß weiter Unser Weg führt erst über Wiesen gemächlich bergauf, schließlich steigen wir auf einem Kamm über Geröll und Fels sehr steil hinauf zum Musala (2925 m), dem höchsten Berg des Balkans. Der Name bedeutet '' nahe bei Gott'' . An der Wetterstation können wir Rast machen und das '' göttliche'' Panorama auf uns wirken lassen. Der Blick schweift weit in die Landschaft, gleitet mit den Wolken über Seen und Berggipfel in die Ferne... Über die Berghütte Mussala steigen wir wieder sehr steil über Felsen, schließlich auf einem breiten Schotterweg zur Liftstation ab und fahren hinunter ins Tal.

 

Gehzeit 6-7 Stunden

Aufstieg 550 m

Abstieg  550 m

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square