Zwiebelbrot backen auf dem offenen Feuer mit einem gusseisernen Dutch Oven

Nachdem man so viel von Blackout und Naturkatastrophen hört, haben wir ein neues “Outdoor-Kochutensil” einen Dutch Oven ausprobiert. Der gusseiserne Dutch, soll das Backen von Broten und Kuchen auf dem Feuer, in der Glut und im normalen Backofen ermöglichen. Das wollten wir natürlich direkt an der Grillstelle vor unserer Haustür ausprobieren.

Wie in einigen Foren empfohlen, “heizen” wir die Gussform vor. Der Teig ein Zwiebelbrot wird in der Zwischenzeit verknetet und dann in die heiße Form eingefüllt. Dabei beißt der Qualm schon ganz schön in den Augen und wir müssen aufpassen, dass wir den Kasten auch treffen. Wenn alles drin ist, bitte nicht zu viel einfüllen, sonst stößt der Teig nachher gegen den Deckel, Deckel drauf und mit Glut oder wie in unserem Fall mit brennenden Hölzern bedecken. Auch aussen herum die Glut anschieben, schließlich soll es rundherum schön gleichmäßig garen.

Ein rustikales Zwiebelbrot aus dem Dutch-Oven – lecker würzig und perfekt zum Teilen!


Zutaten. 2 Portionen

  • 1 Zwiebel

  • 50 g getrocknete Tomaten

  • 1/4 Bund Thymian

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 1 EL Zucker

  • 250g Weizenmehl plus etwas für die Arbeitsfläche (Type 550)

  • 100 g Roggenmehl

  • 2 EL Sauerrahm

  • 1/2 EL Salz

Zubereitung

  1. Zwiebeln schellen und fein würfeln. getrocknete Tomaten fein würfeln. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen vorsichtig abziehen.

  2. Trockenhefe und Zucker in ca. 180 ml lauwarmem Wasser unter Rühren lösen. 5 Minuten ruhen lassen. Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe-Zucker-Lösung zum Mehl gießen, Sauerrahm, Zwiebeln und Tomaten hinzugeben und die Masse mit den Knethaken eines Handrührgeräts 8-10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein etwas Mehl ergänzen und einkneten. Den Teig mit einem angefeuchteten Tuch abgedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals mit den Händen gut durchkneten. Dutch Oven mit Backpapier auslegen. Den Teig zu einer Kugel formen, in den Dutch Oven geben, leicht mit Mehl bestäuben und weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

  4. Briketts in einem Anzündkamin oder Kugelgrill durchglühen, bis diese eine Temperatur von ca. 220 Grad erreichen. Den verschlossenen Dutch Oven auf einem Feuertopf-Tisch oder dem Kugelgrill platzieren. 8 Briketts unter dem Dutch Oven platzieren, die übrigen 22 Briketts auf dem Deckel platzieren und das Brot für 30 Minuten backen. Deckel abnehmen und weitere 10-15 Minuten backen.

  5. Brot aus dem Dutch Oven nehmen und auf einem Backrost vollständig auskühlen lassen.






Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square