Archive

Nikologruppe Kumitz

Der Ursprung der Nikologruppe Kumitz lässt sich bis zum Ende des 18 Jhd. zurückverfolgen. Anfangs gruppierten sich die jungen Männer der Gemeinde, angezogen mit Schaffellmänteln und Fellmützen mit roter Zunge und zogen am Abend des 5. Dezember durch die Gemeinde. Pfarrer und Nikolaus, die die Kinder mit ihrer Predigt belehren, ermahnen und dann vom weißen Bartel mit Gaben beschenken. Die Messner, der Nachtwächter, der Jäger, der Polizist und die Habergeiß gehören ebenfalls zu den Rollenträgern des Zuges. Im Laufe der Zeit kamen noch die Schab dazu, die mit ihren Geißelschnalzen die Rauhnacht ankündigen. Ohne Zweifel die Hauptattraktion ist die Predigt des Luzifers mit seinen beiden Haltern. Ein imposanter Vortrag über die Laster der Menschheit, versetzt das Publikum immer wieder in Staunen. Früher waren die Krampusse mit Fellmasken ausgestattet, heute tragen sie Schaffellköpfe mit geschnitzten Holzmasken und Ziegenhörnern. Der Luzifer trägt einen Schaffellkopf ohne Holzmaske und hat ein rot geschminktes Gesicht.

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square