Schießeck ,,Pink ist im Murtal keine Farbe, sondern eine Jahreszeit!"

Pink ist im Murtal keine Farbe, sondern eine Jahreszeit! Erleben Sie ein außergewöhnliches Naturschauspiel: die Alpenrosenblüte oder Almrausch in den Wölzer Tauern. Unsere Wanderung führt auf das Schießeck 2.252 m

„Mit der Natur im Einklang“ startet man die Wanderung bei der Steinbachhütte weiter bis zur Grillerhütte und zur Grillerlucke. Der Aufstieg wird mit großen Feldern der rosafarbenen Blüten belohnt. Eine famillienfreundliche Tour, der Anstieg ist moderat und man kann jederzeit umkehren.


Zahlreiche Wanderwege führen zu dieser Jahreszeit in Murtal an großen Feldern der rosafarbenen Blüten vorbei, die ab Anfang Juni in einer Höhe von 1.000 bis 2.000 Meter die Berghänge überziehen. Ein Wandererlebnis der besonderen Art: Das Blütenmeer verwöhnt nicht nur die Augen, sondern auch die Nase und parfümiert die frische Bergluft mit dem Duft der Alpenrosen. Die Rostblättrige Alpenrose, aus der Gattung der Rhododendren (Baumrosen), gehört zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie blüht von Juni bis Juli an Berghängen, die über einen sauren Boden verfügen und an denen die Büsche im Winter durch eine Schneedecke vor dem Erfrieren geschützt sind.




Wegbeschreibung


Bei der Steinbachhütte beginnt die Wanderung. Man geht den Forstweg entlang vorbei bei der Schleiferhütte und der Grillerhütte. Nach der Grillerhütte führt mit der Nr. 958 ein Steig links zur Bärengrube. Hir befindet sich auf (1840 m) ein kleiner Teich der sich sehr gut für eine kurze Rast anbietet.

Von dort geht es zur Grillerlucke, der uns auf eine schöne Kamwanderung zum Schießeck führt. Für den Rückweg bitten sich zwei Varianten.

Wie Aufstieg oder der Absteig über den Grillersteigzum Predigtstuhl der im späten Frühjahr zur Alpenrosenblüten sehr zu empfehlen ist.


Startpunkt:

Mit dem Auto können Sie vom Dorfplatz Pusterwald den Forstweg durch den Fuchsgraben in das Bärental zur Steinbachhütte fahren und dort parken.


Parken


Bei der Steinbachhütte


Einkehr:

Grillerhütte 1.760 m. Sie ist von Juni bis Ende September bewirtschaftet. In dieser Zeit gibt es frische köstliche Produkte, wie Milch, Butter und Käse.



Schwierigkeit. mittel


Technik: **

Kondition: **

Erlebnis: ****

Landschaft: ***


Strecke: 9,6 km

Dauer: 3:45 h

Aufstieg: 732 Hm

Abstieg: 732 Hm


Höchster Punkt: 2.252 m, Tiefster Punkt: Steinbachhütte