Archive

Ein Geheimtipp ist die Dampflokfahrt durch das obere Murtal

Schnaubend, dampfend und pfauchend schlängelt sich die Dampflok mit ihren gemütlichen Uralt-Waggons entlang der malerischen Gebirgskulisse und der natürlich grünen Mur. Zahlreiche Fahrgäste genießen die Fahrt in diesen historischen Waggons, in denen bereits Kaiser Franz Joseph saß, um zur Gämsenjagd nach Murau anzureisen. Sollte bei den Fahrgästen Hunger und Durst aufkommen, so stehen als Buffetwagen die grüne „Steirerbar“ und die leuchtend rote „Murtalbar“, welche ursprünglich ein Salonwagen Kaiser Franz Josephs war, zur Verfügung. So winkt man aus dem Zug, genießt ein erfrischendes Getränk und bewundert die vorbeiziehende Landschaft. Besonders Radler wissen das zu schätzen, denn die Strecke zwischen Murau und Tamsweg ist eine beliebte Radtour entlang der Mur. Entlang der Strecke sieht man oft begeisterte Menschen, die der schnaubenden Lok verträumt hinterher schauen. Selten kann man noch die Dampflokomotiven so hautnah erleben, spüren und riechen und das vor einem der schönsten Bergpanoramen


Ich fachsimpel derweil mit dem Zugführer und bringe in Erfahrung, dass von den fünf Dampfloks derzeit drei betriebsbereit sind. Neben der U40 als Heißdampflok, die uns gerade zieht, stehen noch eine Nassdampflok, die U11 und die Bh1 Heißdampflok zur Verfügung. Ich bin begeistert.

Seit 120 Jahren verbindet die Murtalbahn den obersteirischen Bezirk Murau mit dem Salzburger Bezirk Lungau. Die 65 Kilometer lange Schmalspurstrecke (760 mm Spurweite) von Unzmarkt bis Tamsweg verläuft romantisch entlang des Oberlaufs der Mur.


Fahrplanmäßige Dampfzüge

http://www.stlb.at/nostalgiefreizeit/dampfzugfahrten/

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square