Geierkogel 1.917m |Ein Sonnenuntergang auf der Saualpe, Kärnten

Die Geierkogelrunde ist eine schöne 2 Stunden Rundtour auf der Saualpe und ist zu jeder Jahreszeit begehbar. Sie bietet einen herrlichen Fernblick in das gesamte Lavanttal und in das Görtschitztal. Vom Geierkogel – Kreuz sieht man im Norden den Zirbitzkogel, im Westen die Gurktaler-Alpen, im Süden die Karawanken und im Osten die Koralpe.

Wer einen Sonnen- oder Sonnenuntergang auf einen Gipfel erleben möchte, dem bittet sich dieser Gipfel durch den kurzen einfachen Anstieg gut an.

Wir parken am Parkplatz oberhalb vom Naturfreundehaus Klippitztörl an der Klippitztörl Landesstrasse und wandern den WegNr. G auf einem breiten, sehr gemütlich steigenden Pfad durch den Wald nach Süden. ACHTUNG! der Start ist etwas irreführend da links und rechts ein Forstweg ist und die Hinweistafel hinter dem Holzlager versteckt ist. Nach etwas mehr als einem Kilometer gelangen wir an eine Abzweigung: Der linke Weg führt direkt über den Geierkogel, der rechte führt an seiner Flanke entlang ohne den Gipfel zu streifen. Wir entscheiden uns für den direkten Weg über den Gipfel.


Von nun steigt es etwas stetiger an. Wir verlassen das bewaldete Gebiet und steigen über die verschneite Alm an. Bald schon sehen wir das Gipfelkreuz, aber Achtung der höchste Punkt des Geierkogels (1917 m) liegt etwas mehr südlich an einem Ofen. Der Rundblick ist beeindruckend: Wir sehen bis zu den Karawanken oder zum Zirbitzkogel.


Nach kurzer Rast genießen wir den Sonnenuntergang und den Mondaufgang auf der Saualpe.

Weiter geht es der Beschilderung Wegnr. G - Richtung Forstalpe bis zur Litzer - Talen. Beim Retourweg umgehen wir östlich den Geierkogel über den Lavanttaler Höhenweg WegNr. 308/G und gelangen zum Ausgangspunkt am Parkplatz oberhalb des Naturfreundehauses ganzjährig bewirtschaftet) zurück.



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square