Archive

Auf den Spuren der Römer Glattjoch - 1.988m

Das Glattjoch ist eine Passstelle der Niederen Tauern in 1.989 m Seehöhe und liegt zwischen Oberwölz und Donnersbachwald. Diese Verbindung vom Wölzertal ins Ennstal war vor dem Sölkpass die Hauptverbindung als wichtige Salzstraße. Unmittelbar an der Passstelle und von Norden her bereits von weitem als Bauwerk erkennbar, steht die Glattjochkapelle. Bei der Glattjochkapelle handelt es sich um einen einzigartigen Bau in Mitteleuropa, zudem ist sie der höchstgelegene Sakralbau Europas. Wann genau die Kapelle errichtet wurde, lässt sich nicht genau festlegen, mit großer Wahrscheinlichkeit wurde sie in der 2. Hälfte des 9. Jahrhunderts erbaut. Der Baustil ist irischer Herkunft. Als Kulturkleinod soll die Kapelle zu Ehren St. Virgil in Stille und Abgelegenheit, den Gläubigen Andachtsstätte und den beidseitigen Talbewohnern Begegnungsstätte sein.

Von hier geht man vom Parkplatz nach der Schöttel-Kapelle beim Schranken, den Weg Nr. 936 entlang des Schöttlbaches,bis zum Schöttljagdhaus (ca. 6 km). Der Markierung 936folgend entlang des Weberbaches bis zum Talboden,dann folgt ein steiler Anstieg, hier weiter der Markierungfolgend 936 bis zur Glattjochkapelle auf 1988m. Länge 8,1 km Höhenmeter 781 m 77 m Dauer 3:02 h Schwierigkeit schwer

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square