Archive

Die Welt der Mönche

„Ora et labora“ – “Gebet und Arbeit” sind zwei wesentliche Strukturelemente, die den Tagesrhythmus im Kloster bestimmen. Dazu kommt als drittes bestimmendes Element mit der „lectio divina“ das betrachtende Lesen der Heiligen Schrift.

Für alle drei Komponenten, die nicht isoliert voneinander gesehen werden dürfen, sondern die einander durchdringen, hat der Heilige Benedikt in seiner Regel bestimmte Zeiten am Tag vorgesehen. Diese vom Hl. Benedikt vorgegebene Ordnung gibt ihren monastischen Leben ein gesundes Gleichgewicht und soll ihnen helfen, jeden Tag neu den Willen Gottes zu suchen und danach zu leben.

Bruder Josef führt mich durch das Kloster, der seine Zeitliche Profess mit Bruder Benedikt für drei Jahre am 8. September, am Fest Maria Geburt, im Kapitelsaal abgelegt haben. Sie gelobten Beständigkeit, klösterlichen Lebenswandel und Gehorsamkeit.

Einen herzlichen Dank an die Abtei Seckau für das Fotoshooting und den Einblick in die Welt der Mönche.

Die jahrhundertealten Steine des Gotteshauses und die lebendigen Steine der Mönchsgemeinschaft, die es bewohnen – beide mögen dem Besucher des Klosters etwas von der Gegenwart Gottes vermitteln.

Quelle: http://www.abtei-seckau.at/

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square