Übungen / Berichte

Wehrversammlung 2016

Am Samstag, dem 6. Februar lud die FF Bretstein zur diesjährigen Wehrversammlung ins Gasthaus Beren ein. Dazu konnte HBI Josef Mayerl  neben den Anwesenden 21 Kameraden
Bgm. a. D. Hermann Beren, Ehrenmitglied Ökon.-Rat Anton Hubmann, von der Polizeiinspektion Oberzeiring Gruppeninspektor Stv. Markus Gassner, Abschnittsbrandinspektor und Bürgermeister von der Marktgemeinde Pölstal Alois Mayer , vom Bereichsfeuerwehrkommando OBR Harald Schaden, sowie Anton Sonnleitner vom ÖKB willkommen heißen.

Im Totengedenken wurde an die verstorbenen Kameraden gedacht.

HBI Josef Mayerl berichtete im Tätigkeitsbericht von 4310 freiwillig geleisteten Arbeitsstunden, dass eine Steigerung von 9,3% gegenüber dem Vorjahr bedeutet.
Dem positiven Bericht des Kassiers OLM d. V. Stefan Haingartner. wurde nach Antrag der Kassaprüfer LM d.V. Franz Galler einstimmig dem gesamten Kommando die Entlastung erteilt.

Als Verantwortlicher für die Ausbildung berichtete HBM Markus Beren über die aktive Teilnahme im Jahr 2015. Neben der Bewerbsteilnahme  wurden auch eine gemeinsame Übung mit den Feuerwehren der Marktgemeinde Pölstal in St. Oswald/Möderbrugg abgehalten. Des Weiteren konnte auf 2 Kursbesuche an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring und den abgehaltenen  Monatsübungen zurückgeblickt werden. Die jährliche Abschlussübung wurde trditionel mit der Feuerwehr Pusterwald in Bretstein durchgeführt.

Den Berichten der Verantwortlichen für Atemschutz durch LM d. F. Robert Fussi, Gerätewart HLM d. F. Horst Haingartner, Funk OLM d.F. Günther Perchthaler, Sanität LM d. S. Wernfried Größing folgte der  Tätigkeitsbericht der Jugend.
HBI Josef Mayerl  lobt die erfolgreiche Jugendarbeit. Die geleisteten Stunden bei Bewerbsübungen, Bewerben und der Friedenslichtaktion.

Ein Höhepunkt war die  Beförderungen der Jugendfeuerwehrmänner zur 1. Erprobung

Um die Erprobungen in der Feuerwehrjugend zu bestehen, muss das Mitglied der Feuerwehrjugend folgende Kenntnisse nachweisen:                        

. Bekleidung der Feuerwehrjugend Verhalten in der Gruppe (Exerzieren).                                                                                 

. Die Organisation der (eigenen) Feuerwehr.                                                                                                                              

. Der Einsatzbereich der eigenen Feuerwehr.                                                                                                                           

. Die Fahrzeuge der eigenen Feuerwehr.                                                                                                                                

. Geräte und Ausrüstung für den Brandeinsatz. Schläuche und Kupplungen. Wasserführende Armaturen. 

. Die Lagerung der Geräte in den Fahrzeugen Sonderfahrzeuge und spezielle Geräte.

. Absichern der Einsatzstellen.

In den Grußworten der Ehrengäste wurde der Jugend zur Beförderung  gratuliert und der Feuerwehr für die Zusammenarbeit und erbrachten Leistungen gedankt.

Danach wurde Veranstaltung mit einem Dreifachen „Gut Heil“ beendet und zum gemütlichen Teil übergeleit.

Jahresabschlussfeier

Am 02.01.2016 fanden sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bretstein mit ihren Familien zur Jahresabschlussfeier im Feuerwehrhaus ein. Diese Veranstaltung ist jedes Jahr eine gute Gelegenheit, bei der sich die Mitglieder der Aktivmannschaft, der Ehrenmitglieder  und der Feuerwehrjugend in entspannter Atmosphäre mit ihren Familien zusammenfinden.

 

Der Kommandant HBI, Josef Mayerl eröffnete das Fest mit einer Ansprache und dankte der Mannschaft für den guten Zusammenhalt. Im abgelaufenem Jahr wurden wieder 3000 geleistete Mannstunden, unfallfrei bewältigen. Das Komando bedankte sich  auch bei den Familien, die großes Verständnis für diese aufgewendeten Stunden aufbrachten.

 

Abschlußübung in der Marktgemeinde Pölstal

Am vergangenen Samstag den 17.10.2015 wurde eine Abschlußübung der Feuerwehren von der Marktgemeinde Pölstal in St. Oswald durchgeführt.


Um 13:00 wurde bei der LLZ ein Zimmerbrand mit eingeschlossenen Personen gemeldet. Die Feuerwehren St. Oswald, Möderbrugg und Oberzeiring rückten anhand der Erstalarmierung zum Einsatzort, Fam Rinner / Beren am Tenegg in St. Oswald aus. Es wurde sofort die Menschenrettung durchgeführt sowie der Aufbau einer Löschleitung zum sichern des angrenzenden Wirtschaftsgebäudes.
Im Laufe des Einsatzes wurde ein übergreifen der Flammen auf das Wirtschaftsgebäude festgestellt, woraufhin eine sofortige Nachalarmierung weiterer Einsatzkräfte, FF St. Johann am Tauern und FF Bretstein durchgeführt wurde.
Die TLF der eingesetzten Feuerwehren begannen sofort mit den Löscharbeiten um ein größeres ausbreiten des Brandes zu verhindern. Ein Pendelverkehr für den Wassertransport wurde eingerichtet. Im Zuge dessen wurden von St. Oswald auf das Tenegg Zubringerleitungen aufgebaut. Hierfür mußte eine Strecke von 700 Metern und 90 Höhenmeter von den Einsatzkräften überwunden werden.


Für die FF St. Oswald stand bei dieser Übung ein erarbeiten notwendiger Parameter für den Ernstfall im Vordergrund, da mehrere Objekte und Wirtschaftsgebäude in diesem Bereich vorhanden sind.
Nach Erfüllung der Aufgaben konnte von der Einsatzleitung ein „Brand Aus“ gegeben werden. 79 Kameraden / innen mit 10 Fahrzeugen von den Feuerwehren St. Oswald, Möderbrugg, Oberzeiring, Bretstein und St. Johann am Tauern nahmen an dieser Abschlußübung teil.


Bei der Übungsbesprechung bedankten sich OBR Harald Schaden, ABI Alois Mayer und HBI Hannes Lerchbacher bei allen Teilnehmern für den großartigen Einsatz jedes einzelnen bei dieser Übung.   Quelle BFV Judenburg

Please reload

© 2015 by Markus Beren  Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square
  • Google Square